Mittwoch, 17. September 2014

von der Skizze zum Quilt [from sketch to quilt]

 Meine liebsten Quiltmuster sind Sterne. Am Allerliebsten habe ich sogenannte sawtooth stars und chubby stars. Natürlich hatte es mir Camille Roskelley´s berühmter Swoon-Quilt (der wiederum auf den traditionellen carpenter´s wheel block zurückgeht) schon lange angetan. Für einen Babyquilt habe ich diesen Block aber nicht nur auf 40x40 inch vergrößert, sondern auch ein bißchen abgeändert, sodass er nun sowohl einen sawtooth star und einen chubby star beinhaltet- anstelle der flying geese hat mein Block lauter half square triangles und war dadurch wirklich flott zu nähen.


1st sketch

My favourite blocks are starblocks. Among those my very favourite are sawtooth stars and chubby stars. Naturally I´ve been enamored with Camille Roskelley´s Swoon  (which is her interpretation of the traditional carpenter´s wheel block) for quite a while. For this babyquilt I didn´t only enlargen the carpenter´s wheel block to 40x40 inches I also changed it a little bit so my block not only includes a sawtooth star but also a chubby star that surrounds it. Instead of flying geese I used half square triangles all over which made it very fast to sew. Nice side effect. If you are interested: all HST finish at 5".


layout before sewing the HSTs together


STOFFE:
alle einfärbige: eine Ikea Bettwäsche, die ich schon vor Jahren für Quiltzwecke zerschnitten hatte
weiß mit grauen Sternchen: Biobaumwolle aus dem örtlichen Stoffgeschäft
Giraffenstoff: Anne Kelle by Robert Kaufman, den mir meine Mutter lieberweise aus Wien mitgebracht hat


Sonntag, 14. September 2014

TUTORIAL: wie man einen EPP Greifball näht [how to sew an EPP baby ball]

NOCH MEHR Nähen über Papier im Juni [MORE EPP in June]


Im Juni? Ja genau. So lange ist das schon her, dass ich dieses kleine EPP Projekt vollendete, ich hab´s nur nie gezeigt. Aber je voller das "richtige" Leben, desto ruhiger ist es am Blog. 
Jedenfalls kann man so ein (für mich) laaaangweiliges Fußball-WM-Spiel auch verbringen: währenddessen einfach selbst einen herzigen Fußball Greifball nähen. Das Ganze dauerte nämlich vom Ausschneiden der Schablonen über das Heften bis zum fertigen Ball exakt so lange wie das Spiel Brasilien gegen Chile, inklusive Verlängerung und Elfmeterschießen. ;-)

EPP in June. Wait a minute. In June?? Yes it took me that long to show this little project that I finished way back in June. But the more is going on in my real life the quieter it is on the blog. Anyway: that was my way to spend a booooring soccer world cup game: sewing a cute soccer ball baby ball in while From cutting the templates to closing the last seam it took me exactly as long as the game Brazil against Chile, including overtime and penalty shoot out. ;-)

#1
Die -gratis- Schablonen gibt es hier unter "Greifball". 2x ausdrucken.
You can find the -free- templates here . Look for "Greifball", print 2 times.


#2
die 12 Papier Fünfecke und danach 12 Stoffrestln mit rd. 7mm Nahtzugabe passend ausschneiden
cut the 12 paper pentagons and then 12 fitting scraps, with about 1/4 seam allowance

 #3
heften
baste
 

 #4
rechts auf rechts legen und mit möglichst kleinen Stichen zusammennähen...
with right sides together sew with tiniy stiches...

 ...bis man eine solche "Blume" hat, danach die 2. "Blume nähen
...until you have one of those "flowers". Sew the second "flower"

 #5
die Seiten der "Blumen" schließen, bis solche "Körbchen" entstehen
close the sides of the "flowers" until you get those little "cups".


#6
diese Körbchen passen versetzt genau aufeinander, beim Zusammennähen eine Seite offenlassen zum Wenden und Stopfen
those cups fit onto each other, close the sides but leave 1 side open for turning and stuffing later on

 #7
vorsichtig das Papier entfernen
carefully remove the paper


 
#8 umdrehen (leider ohne Foto)
turn (sorry, forgot to take a picture)


Danach stopfte ich den Greifball mit Füllwatte und gab in die Mitte eine kleine Rasselscheibe (das macht den Ball sicher ein bißchen spannender beim Runterschmeißen) und schloss die letzte Öffnung mit einem Matratzenstich.
While stuffing the ball I put a little rattle in the middle (to make it more interesting to throw on the floor.) and closed it with an invisible closing stich.



Freitag, 27. Juni 2014

Bodys und Outfits [onesies and outfits]


Auf einen gekauften Babybody (Bodys zu nähen traue ich mir noch nicht zu) habe ich einen Wal appliziert.
I appliqued a whale (that I drew free hand) on a ready-bought white onsie.


Alles passend zur ersten Haremshose.
So the white onesie would fit the haremspants #1.


Passend zur zweiten Haremshose gab´s einen Apfel.
For the second outfit I appliqued an apple.


Auch wieder appliziert.
Again the jersey subject is simply drawn free hand and appliqued with fusible web in the raw edge applique technique.


Zu diesem Outfit gibt´s sogar ein passendes Lätzchen.
For this outfit there is even a matching bib.


Natürlich auch zum zweiten Outfit.
And also the second outfit has a bib that matches.


*hach* ♥


Donnerstag, 26. Juni 2014

Haremshose #2 [haremspants #2]


Jetzt wo ich weiß, wie es geht, entstand noch eine zweite Haremshose für einen kleinen Buben. Vor allem rot, aber auch Herzerln, das passt mMn für kleine Buben und kleine Mädchen gut. Der Schnitt ist wieder von Eltern, aber anhand einer vorhanden Babyhose auf Gr. 56 verkleinert.

Now that I know how it works the second pair of baby haremspants was made a lot faster. I used the free (and german, sorry!) pattern by Eltern again.

Dienstag, 24. Juni 2014

Haremshosen [haremspants]

Auf dem Blog 19nullsieben bewundere ich oft die liebe selbstgenähte Baby- (jetzt muss ich schon sagen Kleindkind!-)kleidung. Sowas Ähnliches wollte ich auch gerne einmal probieren.


Obwohl ich keine Overlockmaschine daheim habe, habe ich mich nach den ersten Jerseyversuchen (den Lätzchen) an eine ganz einfache Pluderhose mit Bündchen gewagt und dafür den Stich an meiner alten Nähmaschine verwendet, der einem Overlockstich am ähnlichsten sieht. War gar nicht soo schwer! Der Jersey ist wieder Bioqualität und stammt aus dem örtlichen Stoffgeschäft.
After my first attempts with Jersey (the bibs) I bravely tried my hands on some haremspants with cuffs - even though I don´t have a serger. With a serger it would have been easier but it worked even with the stiches that my old sewing machine had to offer and I like the result.



Die Hose schaut so herzig aus! Der Mann des Hauses meinte sogar, sie sei das Liebste, was ich je genäht habe. :-) Da könnte ich doch noch ein paar nähen und danach möchte ich gerne einmal ein T-Shirt für mich probieren. Der -gratis- Schnitt für die Hose ist von Eltern, ich habe ihn aber anhand einer vorhandenen Babyhose auf Gr. 56 verkleinert.
I used a -free- pattern, that is only available in German, sorry (see the link above). The pants are so sweet! I could sew some more and then I´d like to try to sew a shirt for myself one day.

Montag, 23. Juni 2014

Nähen über Papier im Juni [EPP in June]

Kurz vor Pfingsten hatte ich beruflich in Wien zu tun. Auch um den Pfingsreiseverkehr zu umgehen, fuhr ich mit dem Zug hin- und zurück. Da bot es sich an, ein kleines EPP Projekt für unterwegs mitzunhmen. Die Schachtel mit allem Zubehör dafür passt bequem in meine Aktentasche. Unterwegs konnte ich die meisten Stoffstückchen auf Papierschablonen heften. Mit der Hand zusammengenäht habe ich die ersten Teile dann während der ersten paar Fußball WM Spiele (Das geht ja noch einen ganzen Monat so weiter!!! O_o)


Right before the pentecost weekend I had a business appointment in Vienna. Not only because of the holiday traffic I decided to travel there by train. I took a little box with my latest EPP project in my briefcase and manged to baste most of the needed pieces on the way there and back. While the man of the house watches the soccer world cup (I cannot believe that is going on for one whole month!!!) I sewed the pieces together last weekend. The pattern is from the book Quilting on the Go by Jessica Alexandrakis. For more EPP eyecandy check this post!

Ich mag den Juni: blühende Kräuter...
I like June: sage in bloom...

Hollerstrauben...
elder blossom cakes...

ein Besuch bei Oma am Berg...
a visit at my grandma´s in the mountains...


...und blühende Rosen.
....and blooming roses.

Sonntag, 22. Juni 2014

Mittsommer [midsummer]

Mittsommer und Sommerbeginn:
- einen Geburtstag feiern
- Kirschen und Beeren pflücken... 
Midsummer means:
-celebrating a birthday
-picking cherries and berries

 -...und essen
- and eating them all!


-Geburtstagstorte für den Mann des Hauses backen (das Rezept möchte ich gern nachliefern)
-baking a birthday cake for the man of the house


- einen gigantischen Regenbogen bewundern und die lange Helligkeit am Abend genießen
- admiring an enormous rainbow and enjoying the longest day of the year


-ein zartes wunderhübsches Babyprinzesschen und ihre glückliche Mama im Krankenhaus besuchen und endlich den Quilt übergeben 
-visiting a beautiful and delicate teeny tiny babyprincess and her happy mom in hospital and finally handing over the babyquilt


- ein bißchen fröhliches Nähen
-a little happy sewing



-lesen und mit den Füßen im kalten Wasser plantschen

Ich hoffe, ihr hattet auch ein schönes Mittsommerwochenende!
I hope you had a wonderful midsummer weekend as well!

Freitag, 20. Juni 2014

Finish it up Friday: Babyquilt

So. Der Babyquilt für meine Freundin ist nun fertig. Kurzfristig sah es so aus, als wolle das Baby, für den er bestimmt ist, schneller kommen, als erwartet, also musste ich mich beeilen.
The babyquilt for my friend´s baby is finished! For the short term it looked like the baby would be here earlier than expected so I was in a hurry to finish this gift.


Dann ließ sich das Baby zwar wieder ein paar Tage Zeit, aber egal- der Quilt war jedenfalls fertig, als es Mittwoch Nacht auf die Welt kam! ;-) Für die Rückseite verwendete ich einen großgepunkteten türkisen Stoff und quiltete die einzelnen Dreiecke neben der Naht.
Later the baby took her time for a few more days. Anyway - the quilt was ready when she was born Wednesday night! ;-) For the backing I used a fabric with big polka dots on an aqua background and quilted it in a graphic grid next to the seams.

 

Die Eulen sind ein Stoff von Robert Kaufman, den ich für ein spezielles Projekt aufbewahrt hatte. Ich habe außerdem vier verschiedene einfarbige Grüntone verwendet, drei verschiedene einfarbige Stoffe in Türkis und außerdem viele Lieblingspunktestoffe und Vichykaros aus meinem Stoffvorrat in türkis, petrol und grün. In der Abendsonne sehen die Farben so aus:
The owl fabric is by Robert Kaufman. I´ve been hoarding it for a special project like this. Besides I used solids in four shades of green, three shades of turquois and favorite fabrics with polkadots and ginghams in aqua, turquois, teal and green from my stash. That´s how the colors look in the evening sun:



Der Quilt misst rund 95x95 cm. Gerade richtig groß für ein kleines Baby und noch groß genug, dass er von einem Kleinkind verwendet und hinter sich nachgezogen werden kann.
The quilt measures about 40x40 inches. Just big enoug for a small baby and not too big so a toddler can drag it around.


Auch für das Binding habe ich den gleichen Punktestoff gewählt und es wegen der Haltbarkeit (öfter waschen, ankauen...) ausnahmsweise nicht mit der Hand, sondern mit der Maschine angenäht.
For the binding I also used the big polka dotted fabric and sew it by machine for once instead of by hand because of durability (a baby quilt gets washed more often, chewed etc).


Der Quilt ist nun frisch gewaschen und mit einer Schleife versehen zusammengerollt. Jetzt bin ich schon gespannt, wie der Quilt ankommt!
The quikt has been washed and rolled up with a bow on top, ready to be gifted. Now I cannot wait to see the baby recipient on this quilt!

I´m linking to Crazy Mom Quilts and TGIFF 
 

Donnerstag, 19. Juni 2014

Lätzchen [bibs]

Heute ist Fronleichnam, das bedeutet ein langes Wochenende mit Kirschenpflücken und nähen liegt vor uns! Fein! In letzter Zeit bin ich öfter im Baby-Näh-Modus. So entstanden ein paar Lätzchen aus herzigen Bio-Jerseystoffen aus dem örtlichen Stoffgeschäft. Es war das erste Mal, dass ich mit Jerseys genäht habe und quasi der Versuch, um mich danach einmal an Kleidungsstücke aus Jersey zu wagen. 

Today is the Feast of Corpus Christi, a public holiday (the benefits of living in a catholic country). That means the shops are closed today and there lies a long weekend with cherry picking and sewing ahead of me, yay! Lately I have been in a baby-sewing-mode. So I sewed some bibs with some cuuute organic Jerseys from the local fabric shop. It was the first time that I sewed with Jersey /knit fabric and practically my trial for my plans to sew (easy!) clothes later.



Die Rückseiten bestehen aus Frottee, damit sie schön saugfähig sind. Richtige "Trentschpaterln" also. ;-) Zum Schließen habe ich jeweils einen Druckknopf verwendet. Ich könnte mir vorstellen, die Lätzchen wären auch liebe Geschenke für Freunde mit ganz neuen Babys.
They are backed with terry cloth and close with a snap. I think they would be nice little gifts for friends with new babies. Or for a baby shower - if we had those kind of parties here. ;-)





Mittwoch, 18. Juni 2014

WIP wednesday / on my design wall

Die restlichen Stoffdreiecken des Babyquilts waren der Ausgangspunkt für meinen aktuellen Quiltentwurf.


The remaining triangles of the babyquilt were the starting point for my latest quilt design, that is now a WIP on my design wall. I enjoyed playing with the fabrics so much! For the background I used six different low volume fabrics. I totally left my comfort zone here by mixing low volume prints with white backgrounds with those who have a cream background. I wouldn´t do this usually but then I thought of the admireable Red Pepper Quilts. Rita´s quilt designs are often simple -while always perfect in execution- e.g. just squares but what really makes them special is her fearless mixing of fabrics. So I decided to go with my fabric choices and I do like the outcome of the fabric mix in this quilt design. To me the background has a vintage feeling.