Samstag, 31. Dezember 2011

2011


Quilts 2011


made in 2011


Als ich dieses Blog im Frühling startete, war das Ziel einen Platz zu haben, an dem ich den kreativen Aspekt meines Lebens, der im Alltag oft zu kurz kommt, dokumentieren kann, damit ich später weiß, wann ich was gemacht habe. Auch um das Positive festzuhalten, sich vor Augen zu führen, was gut ist, dankbar zu sein, nicht alles im Alltagstress untergehen zu lassen.

Als ich heute an das vergangene Jahr zurückdachte, hatte ich das Gefühl, ich hätte kreativ viel zu wenig gemacht, praktisch kaum etwas. Aber als ich durch das Blog und meine Fotos blätterte, führte mir das vor Augen, dass da doch sehr viele positive und bunte Dinge waren, in dem vergangenen Jahr.

Es zeigt mir auch, dass ich noch immer viel lieber (Stoffstücke aneinander)nähe als quilte, da sechs Quilttops noch darauf warten, gequiltet zu werden, dass ich daher unbedingt an meinen quilterischen Fähigkeiten arbeiten muss, vor allem das Freihandquilten möchte ich üben, dass ich an meinen näherischen Fähigkeiten gearbeitet habe, dass ich am liebsten meine eigenen Quiltmuster entwerfe, dass ich in diesem Jahr ganz fasziniert von ineinandergreifenden Mustern war und dass ich noch immer in fast jedem Quilt Pünktchen, hellblaue Stoffe und Leinen verwende. Nähen/entwerfen/häkeln/quilten/Sachen machen half mir in diesem Jahr definitiv die Balance zu wahren.


Gleich schmecke ich noch das Chili con carne für den Mitternachtshunger der Partygäste fertig ab, das Gästesofa für die Übernachtungsgäste ist schon aufgebettet, in zwei Stunden geht die Sylversterparty los.


Davor möchte ich noch sagen, dass ich auch sehr dankbar bin für den kreativen Input, den ich von euch da draußen erhalte, ich hoffe ihr könnt heute genauso feiern, wie es euch Spaß macht und wünsche euch allen ein gutes, glückliches neues Jahr!


I started this blog in spring as a journal to document the creative aspect of my life since I often have the feeling that I neglect this aspect a bit in everyday life. It was supposed to help me to count my blessings. Thinking back I have had the feeling I didn´t manage to sew/make so much this year, at least not as much as I wanted.

But when I look at this blog and at the pictures above it shows me that there have been many things and it makes me happy. It also shows me that I prefer piecing to quilting as there are six quilt tops that still need to be quilted (two are not even shown) and that I definitely need to work on my quilting/free motion quilting skills next year. It also shows me that I have worked on my piecing skills, that I like to design my own quilt patterns, that I was fascinated by tesselating patterns this year and that I still like to use natural linen, polka dots and the color baby blue in almost every quilt I make.

Sewing/creating/designing/crocheting/quilting/making things definitely helped me to keep the balance in 2011.


Now I´m finishing the 'Chili con carne' that I made for the usual after-midnight hunger of the party folks. We made the beds for our over night guests so the party can start in about two hours.


I hope you all can celebrate New Year´s eve the way you like and planned. I appreciate the creative and personal input that I receive from you out there and wish you all a good and happy New Year!



Fresh Sewing Day

I´m also linking up with Fresh Sewing day. It´s always nice to get new creativ input.

Sonntag, 25. Dezember 2011

Christtag




Meine Sonntagsfreuden heute am Christtag: viele Verwandschaftsbesuche mit vielen ganz unterschiedlichen Christbäumen und mittendrin ein Spaziergang in der Sonne und ein paar Fotos zum Beweis, dass auch hier Schnee liegt - zumindest tief im Tal unten, auf den Bergspitzen und auf der Schattseite gegenüber. Der Ausblick ins Tal ist immer wieder faszinierend.


Und jetzt gerade freut es mich wieder zuhause zu sein, die Jam-Session des Mannes und seines Bruders in unserem Wohnzimmer anzuhören. Gitarre und zweistimmiges Singen, während ich tippe. Schön! Ich hoffe, ihr hattet ein besinnliches, halbwegs stressfreies Weihnachtsfest!


My Sunday´s joy today: many visits at my relatives with many different Christmas trees and in between a walk in the sun and taking pictures to proof that this is a white Christmas after all. At least deep down in the valley, on top of the mountains and on the other side, the shady slope. The view is stunning, as always.


Right now it is a jam session in our living room by the man and his brother. Two singers, one guitar. Beautiful! Hope you had a contemplative, stressless feast!

Freitag, 23. Dezember 2011

Weihnachtsvorbereitungen [Christmas preparations]

Nur noch einmal schlafen, dann ist Weihnachten! Ich bin mit meinen Weihnachtsvorbereitungen dank etlicher spätabendlicher Nähsessions kurz vor dem Ziel. Leider lassen sich Stoffe spätabends nicht immer lichtecht fotografieren, aber die folgende Decke war für eine ganz liebe Studienfreundin, die ich leider viel zu selten sehe und musste nach dem Fertigstellen am nächsten Morgen noch vor Tageslicht verschickt werden.




Just one more sleeping time then it´s Christmas! (We celebrate Christmas on Christmas Eve.) Thanks to many times of very late night sewing after work I´m almost done with my Christmas preparations. I´ll show you some of them. I made the next plaid for a dear friend I met back then at university. The last time we saw each other was two years ago but we call or text every week. She just moved to a new place with a cream couch so I wanted the plaid to fit in. Unfortunately it is not so easy to get the colors of fabric right on the picture when you take late night pictures. In reality the colors are more subtle. I finished the birds on the branch the other night and had to mail the parcel in the early morning before sunrise so that night picture is all I´ve got of the design.
Der Stoff ist aus der Linie "Pure" von Sweatwater, die eleganten Fraben passen gut zu meiner Freundin und ich hoffe, sie mag die Decke. The fabric is pure by sweetwater, very elegant and i hope she likes it.







Auch die Amaryllis halten sich an die Zeitvorgabe und blühen rechtzeitig zu Weihnachten, netterweise passend zu unserem weiß-roten Dekoschema. Diese Blüten sind so wunderschön, die machen mich um diese Zeit einfach glücklich. Even the amaryllis were nice to bloom in time and fit in our christmas color scheme of red and white. I don´t know what it is about these certain flowers but they make me happy and I always need to have them around during winter time.











Das Eiskristallquiltoberteil wurde heute nacht fertig. (Das ist schon wieder ein nächtliches Foto bei künstlichem Licht, das die Farben verfälscht.) Keine Chance, dass ich den Quilt bis morgen abend fertigbekomme, also wird das Quilttop vermutlich mit Fertigstellungsgutschein verschenkt. Ich freue mich, dass das ausgetüftelte Muster gut funktionierte. Die hellen Hintergrundkristalle haben dasselbe Muster wie die blauen Vordergrundkristalle.



I finished the ice crystall quilt-top this night. (Again the picture doesn´t show the right colors) There is NO WAY that I can baste, quilt and bind it until tomorrow evening so I think this will be a gift with a voucher for basting, quilting and binding. I am happy that this design worked out like I have planned it. After sewing the light background crystalls turned out nice, too. Can´t stop starring at this quilt. How I love interlocking patterns!







Der Christbaum ist aufgeputzt. Es sind nur noch ein paar Packerln einzupacken, dann freue mich auf morgen abend, auf den Geruch von Würstln mit Sauerkraut und Weihrauch, aufs "Räuchern", aufs fröhlich schiefe Singen mit der Familie unter dem Weihnachtsbaum (mindestens zehn Lieder und immer alle drei, vier Strophen) und wenn der Mann des Hauses, der wunderschön singt, "Stille Nacht" und "Es ist ein Ros´entsprungen" anstimmt. Da spüre ich dann durch und durch, dass Weihnachten ist. Ich erinnere mich an viele Spaziergänge zur Christmette, wenn der Schnee alles zudeckt, alle Geräusche abdämpft und ganz leise macht. Heuer gibt es hier bis jetzt keinen Schnee, dafür blühen die Primeln. Ich wünsche euch allen ein ganz schönes Weihnachtsfest!



I´ve put up the Christmas tree now. There are a few more parcels to wrap then I am looking forward to tomorrow evening, to the smell of our traditional christmas dinner and of incense, singing totally off-key with the family under the christmas tree (we usually sing at least ten carols and all three or four verses) and when my man of the house, who has a beautiful voice, sings "Silent night" (which is by the way a Christmas carol from Austria). Then I feel it is Christmas. I remember nights when the snow made everything totally quiet when we walked to Christmas Mass. This year there is no snow but blooming primroses outside. Have a very merry Christmas!

Samstag, 17. Dezember 2011

TUTORIAL: Wie ich einen Weihnachtsbaum nähe [My way to sew a Christmastree]





Liebe Leser! Als kleines Dankeschönweihnachtsgeschenk für Eure Kommentare und die gelieferte Inspiration übers Jahr habe ich für Euch aufgeschrieben, wie ich meine Dekoweihnachtsbäume nähe. Vielleicht könnt ihr so noch den einen oder anderen vor Weihnachten für Euch nähen. Ich verwende dafür gerne grüne Stoffe, weil ich unser Zuhause zu Weihnachten in rot, weiß und ein wenig Grün dekoriere. Die Bäumchen sehen aber sicher auch in rotkariert, lilagetupft, graugestreift oder türkisgeblümt nett aus. Ihr könntet Perlen annähen oder Knöpfe oder Pailetten oder was immer euch einfällt. Falls ihr meine Anleitung ausprobiert, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr mir vom Ergebnis ein Foto zeigt und auf diesen Beitrag verlinkt. Sollte etwas unklar sein, fragt bitte nach.

Dear readers! I´d like to thank you for your comments and the provided inspiration over the last year. As a appreciation for your efforts and small Christmas gift I wrote this tutorial on how I sew my fabric tree ornaments. So maybe you can sew one for yourself or for your kids before the holidays start. I like to use green fabric for my trees because I decorate our place in red and white with a little green as accent but I think the trees would look nice in contemporary fabric as well. Why not in aqua or purple or grey? You could sew little pearls on them or buttons as tree ornaments or whatever you like. If you try this tutorial I´d appreciate it so much if you showed me the results and linked to this post. This is my first tutorial. If something is explained unclearly please tell me.


1.) Das braucht ihr: Scheren für Stoff und für Papier, ein Essstäbchen, kariertes Papier, Zeichenstift, Stoffstift, Füllwatte, Stoff in der Bäumchenfarbe und eventuell getrocknete Lavendelblüten (außerdem eine Nähmaschine, Nähnadel und Garn)
Besides a sewing machine, thread and needles you will need: scissors for cutting fabric and scissors for paper, chop sticks, stained paper, pens for paper and for fabric, batting, and fabric -optional: dried lavender.



2. Falte das Papier der Länge nach in die Hälfte und zeichne auf den Knick einen (halben) stilisierten Tannenbaum mit Stamm. Der Stamm wird später die Nahtzugabe für die Wendeöffnung.
Fold the paper in half lengthwise and draw a stylized half christmas tree on it. Don´t forget the trunk, it will become the seam allowance for the bottom when you turn the tree after sewing.



3. Schneide die Form mit der Papierschere aus.
Cut the form with your paper scissors.



4. So sollte die Schablone aussehen.
You should have this paper template by now.




5. Lege die Schablone auf die Rückseite des Stoffes und markiere den Umriss. Du brauchst den Umriss 3 mal.
Put your template on the wrong side of your fabric and trace around it. You´ll need 3 shapes for one tree.



6. Lege darunter ein Stoffstück in derselben Größe (rechts auf rechts) und fixiere beide Stoffe mit ein paar Stecknadeln. Add a piece of fabric in the same size, right sides facing each other and fix them with some needles.




7. Nähe auf den gezeichneten Linien um alle drei Baumumrisse (ich verkürze die Stichlänge für das Nähen auf 2.0) An den Stammlinien brauchst Du nicht zu nähen. Dann schneide die Form (mit Nahtzugabe) aus. Schneide die Stammform auf der Linie.Sew on the drawn line around all three shapes (I like to shorten my stichlength to 2.0). Don´t sew on the lines of the trunk. Then cut out the shapes with 1/8 inch seam allowance with your fabric scissors. Cut the shape of the trunk on the line.
8. Die Ecken musst Du so einschneiden, wie man es auf dem folgenen Foto sieht. Pass auf, dass Du die Naht nicht durchtrennst.
You need to cut closer to the corners like it is shown on this picture. Be careful not to cut the seams.

9. Jetzt kannst Du die Bäumchen schon wenden. Ich nehme Essstäbchen, dann lassen sich die Ecken besser ausbeulen. Die "Stämme" faltest Du beim Wenden nach innen.
You can turn the trees already. I like to use my chopstick so I can turn out the corners/spikes better. Fold in the trunks.


10. Wiederum unter Zuhilfenahme des Essstäbchens stopfe die seitlichen Baumspitzen mit Füllwatte aus. Nur die seitlichen Spitzen! Ich zeige gleich warum.
Using the chopsticks stuff the batting only into the spikes. Only in the spikes! I´ll show you why.

11. Lege alle drei Bäumchenformen übereinander und nähe einmal in der Mitte über alle drei Bäumchenformen.Lay the 3 forms on top of each other. Sew once over all three forms. I like to start at the bottom of the tree and sew towards the top.

12. Stopfe das Bäumchen mit der Füllwatte aus. So regelmäßig wie möglich. An dieser Stelle kannst Du auch die getrockneten Lavendelblüten einfüllen, wenn Du möchtest.
Stuff in the batting/filling in the tree like it is shown below. At this time you can fill in the dried lavender if you want.

13. Verschließe die verbleibenden Öffnungen mit Matratzenstich.
Close the opening with a blanketstich.


14. Dein Bäumchen ist fertig!
Your tree is ready!


Jetzt fängt der Spaß erst an! Du kannst das Bäumchen nun zum Beduften in den Kleiderkasten legen oder als Nadelkissen verwenden /verschenken.
Let´s start the fun! The tree could be a pin cushion/gift.


... mit ein paar Pailetten als Weihnachtsbaum verkleiden....
...it could be dressed up as christmas tree with some sequins.


...Du könntest auch Waldlandschaften gestalten...
...you could design a landscape of forests...



Was würdest Du mit dem Bäumchen machen? Viel Spaß beim Nähen und falls wir uns vorher nicht mehr hören: Frohe Weihnachten!
What would you do with this tree? Have fun sewing and if we don´t hear of each other before the holidays: Merry Christmas!

Mittwoch, 14. Dezember 2011

Farbe des Jahres 2012 [color of the year 2012]



Pantone hat wieder einmal die Farbe des Jahres bekanntgegeben. Tja, ohne mich. Orange und ich, das wird nix mehr, auch wenn der Farbton noch so poetisch Tangerine Tango heißt.

Pantone lately released the color of the year 2012. I might have mentioned once or twice that I don´t care for the color orange for myself so I´ll stick to the color of 2010- aqua! ;-)

Dienstag, 13. Dezember 2011

Weihnachtswichtelwerkstatt 2 [Christmas workshop 2]

Braucht ihr noch ein rasches Weihnachtsgeschenk? Manchmal fehlt einfach die Zeit für einen (weiteren) Quilt. Was immer geht, nett aussieht und praktisch -weil verwendbar- ist, ist eine kuschelige Fleecedecke (wie man sie zB im schwedischen Möbelhaus bekommt) mit Applikationen zu versehen. Meine älteste Freundin mag pink, apfelgrün und Ziegen. Na bitte! Aus dieser Vorgabe lässt sich schon etwas machen:

Do you need a last minute Christmas present? Sometimes there is not enough time for a(nother) quilt. But you can make up for the lack of time by adding some applications on a cosy fleece plaid (like those you get at the swedish furniture store). My BF likes pink, apple green and goats. I felt I could do sth with those conditions:






Ich schnitt die Fransen von der Fleecedecke, fügte noch ein Schrägband aus Stoffstreifen an- fertig!
Noch 11x schlafen :-) Ich muss mit der Weihnachtsnäherei endlich fertig werden. Letzen Samstag fand ich am Flohmarkt genau die 50er Jahre Sessel, die ich schon so lange gesucht habe. Natürlich sind sie ziemlich renovierungsbedürftig und ich würde schon so gerne damit beginnen, sie zu schleifen, anzustreichen und neu zu beziehen.

I added a scrappy binding - done!
I really need to finish all this christmas sewing. I finally found two mid century chairs that I´ve been looking for quite some time at the flea market last saturday . They are in desperate need of some renovation and I can´t wait to try upholstery. How hard can it be? ;-)

Montag, 12. Dezember 2011

Weihnachtswichtelwerkstatt [Christmas workshop]

Die spärliche Freizeit abends verwende ich nun dazu, die letzten Weihnachtsgeschenke zu nähen. Noch 12 Tage! ;-)
I have to spend my spare time sewing the last christmas presents. 12 days left! ;-)

Dienstag, 6. Dezember 2011

Nikolaustag [St. Nicholas Day]

Schönen Nikolaustag zusammen! Am Heimweg spazierten gleich mehrere Nikoläuse mit Bischofsstab und ihren Begleitengerln durch die dunkle Nachbarschaft. Ich kann mich noch gut erinnern, wie spannend das früher war, wenn der Nikolaus zu uns kam, auch wenn der Nikolaus aus unserer Pfarre irritierenderweise einen geknüpften Bart aus Makrameeschnüren hatte! (Makramee war wohl höchst populär in den 80ern, man erinnere sich an die unsäglichen Blumenampeln*g*) Perchten habe ich dafür heuer noch gar keine gesehen. Das stört mich weniger. Der Mann des Hauses und ich haben auch in diesem Jahr wieder netterweise Nikolaussackerln mit Nüssen und Mandarinen von Frau Schwiegertiger bekommen. Ich sage nicht, wer das Krampussackerl bekommen hat, aber ich war offenbar braver ;-P
Have a nice St. Nicholas Day! In Austria, parts of Germany, and Switzerland, St. Nicholas brings his gifts -usually chocolate, nuts, dates and tangerines in a red bag- for good children on Nikolaustag - St.
Nicholas Day, Dec. 6, not Dec. 25, while the "Krampus" , St. Nicholas devilish helper, is said to punish the bad children by only giving them charcoal in their red bag. In our area male volunteers from the local church visit the children in the neigbourhood and give them their St. Nicholas bags. They are dressed up as St. Nicholas with a white beard, a miter and a bishop´s crozier and are accompanied by older kids dressed up as angels. I saw several of them on my way home :-) (At Christmas not the Santa Claus but the 'Christkind' , the Christ Child, which is the Austrian and Bavarian Christmas gift-bringer, "puts up the Christmas tree" and is giving presents on Dec . 24.) My MIL was so nice to give us our Nicholas-bags. Obviously we have been good kids this year. ;-)

Sonntag, 4. Dezember 2011

Barbarazweige, 2. Advent






Meine Sonntagsfreude heute: Barbarazweige. Auch wenn die Wiesen heuer immer noch grün sind, weil der Schnee noch ausbleibt, ist es doch immer wieder so schön, sich auf diese Weise ein wenig helle Frühlingsvorfreude ins Winterdunkle zu holen. Wie früher habe ich heute mit meiner Mutter Barbarazweige geschnitten.
On some American blogs I have seen that people have their Christmas tree right after Thanksgiving. In Austria we still have to wait quite some while. We use real fir or spruce trees from the woods and don´t put up the Christmas tree before the 24th of December, when we celebrate Christmas Eve and everyone gets their Christmas presents. (That hopefully gives me some time to finally make a tree skirt this year *lol*) We call the four sundays leading up to Christmas 'Advent sundays'. On each of these sundays, we light one candle of the Advent Wreath, a wreath made of branches of fir with four candles on top. When I was little we used to light up the candle on the Advent Wreath in the evenings with my family, drink tea and eat Christmas cookies. I also remember practicing for my primary school´s nativity play in front of the Advent wreath or my little sister practicing Christmas carols on the piano.


During this time before Christmas, called 'Advent', we decorate the house and there are some other nice traditions. One is to cut branches of certain trees and bushes (e.g. cherry, apples, forsythia) on the 4th of December, St. Barbara´s day and put them in water. They might bloom until Christmas Eve -which is said to bring good luck for next year. We call them Barbara´s branches and it is so nice to have this little foreshadowing of spring when you know there are at least 3 months of winter ahead.
Ja auch die Zündhölzer müssen bitteschön gepunktet sein! ;-) (Ich habe sie mit Geschenkspapier beklebt)
Yes even the match box needed polkadots! ;-) (I used gift wrap paper and a glue stick)



Mehr Adventliebe gibt es bei Luzia Pimpinella.

Samstag, 3. Dezember 2011

Manchmal funktioniert´s... [Sometimes it works..]

...manchmal auch nicht.
...sometimes it doesn´t.


Wenn es um´s Handwerken mit mir unbekannten Materialien, Nähen von neuen Dingen oder Musterentwerfen geht, ist meine Zugangsweise immer ein zuversichtliches "So schwer kann das doch nicht sein!" So bin ich etwa zum Quilten gekommen, habe Möbel gestrichen, ein Vivarium gebaut, Pölster, Schafe und Vorhänge genäht, Stühle neu bezogen, Leinwände bespannt. Meistens klappt das also. Manchmal auch nicht. Das gehört eben dazu und ist nicht weiter tragisch und oft amüsant. Deshalb zeige ich ein paar von den ...manchmal auch nicht-Sachen.

Ich mag die Farbe Orange für mich z.B. gar nicht. Die einzigen orangen Gegenstände bei uns zuhause sind zwei Pfannenwender aus den 70ern, die von der Oma des Mannes stammen und deshalb Daseinsberechtigung im Haushalt haben und ein T-Shirt des Mannes aus den Niederlanden. Deshalb habe ich auch kein einziges Futzerl orangen Stoff zuhause. Ich wollte als Herbstdeko für meine Mutter aber gerne einen Kürbis nähen und nahm stattdessen dunkelgelben Stoff. Ich hatte kein Muster und nähte einfach drauflos. Das Nähen ging auch ratzfatz. Als ich fertig war, meinte der Mann des Hauses: "Süßer Paprika!" O_o Mir gefällt der Kürbispaprika trotzdem! Wenn also jemand für einen Kinderkaufmannsladen Paprika nähen will, bitte sehr, ich weiß also, wie´s geht und zeige es gerne.

Concerning handicraft with new materials, sewing new things, quilting or designing new patterns, I´m usually like "It can´t be so hard!" That works most of the times - like when I decided to start quilting when I had never seen a quilt IRL, or when I painted furniture, built a vivarium for our cavies, upholstered our dining room chairs (I really want to try upholstery of an armchair once), sew curtains, sheep... ;-) . Or it does not work. At. All. It´s all part of the process and sometimes even fun. To keep it real - here are some of the "...sometimes it doesn´t work"-things.

e.g. I don´t care for the color orange for myself. The only orange things we have at home are two spatulas from the 70ies that belonged to the man´s grandma and have therefore a right to exist in this household and an orange T-shirt that the man of the house got last year in the Nederlands. That´s it. I don´t have a single piece of orange fabric in my not-so-small stash. Still I wanted to sew a pumpkin for my Mum for fall decoration. Confidently I took some dark yellow fabric instead and started sewing without a pattern. The sewing was fast and fun. When I was done the man of the house said "Cute bell pepper!" Haha! Well... I still like my bell pepper-pumpkin! If anyone wants to sew bell peppers for kids to play store- I´ll happily share my knowledge. ;-)




In der letzten Zeit habe ich bei Quilts großen Spaß an sich wiederholenden, ineinandergreifenden Mustern, sowie beispielsweise in Fliesen oder fürs Parkett. Meine Mutter gab mir eine Jellyroll mit blauen Winterstoffen aus dem Wiener Quiltshop. Ich versuchte, daraus ein solches sich wiederholendes Muster zu machen und gleichzeitig so wenig Stoffabfall wie möglich zu produzieren. Das nächste Bild zeigt meinen ersten Versuch. Ganz nett, aber das Muster wiederholt sich doch nicht automatisch. Ein kompletter Reinfall ist es wohl trotzdem nicht, ich werde den Block einfach auf einer Quiltrückseite verwenden.

Lately I´ve been into tesselating patterns. My Mum gave me a jelly roll with blue winter fabrics that she had bought at the Viennese quilt store. I tried to sew it into a tesselating pattern with the smallest waste of fabric as possible. The next picture was my first try. It´s ok but not tesselating. I´ll use this one on a quiltback. Or I could imagine a summery quilt with it (wind wheels!!!)


Der nächste Block klappte schon besser. Das Muster widerholt sich und erinnert mich an Eiskristalle. Ich habe es so ausgetüftelt, dass man genau 42 inch lange Streifen dafür braucht. Ideal für eine Jellyroll. Man hat also praktisch keine Stoffverschwendung. Wenn der Quilt fertig ist, mache ich ein Tutorial.

The next block I tried worked out better. It is finally tesselating and remindes me of ice crystals, so I liked it. For this block you´ll need strips of exactly 42inch in one color and a 42 inch strip in the background color . Perfect for a jelly roll. There is hardly any waste of fabric (I like that!). I´ll finish this quilt and then I´ll make a tutorial because it´s fast and fun.



:-)

Donnerstag, 24. November 2011

Designwall [1 month until Christmas]

Schon sehr sehr lange wünsche ich mir eine sogenannte Designwall, damit ich meine Quiltentwürfe nicht immer auf dem Wohnzimmerboden auslegen muss, wo sie einfach im Weg sind. Eine Designwall ist meist eine fixe Platte, die mit Flanell bespannt ist, weil auf Flanell Stoffstücke einfach "kleben" bleiben und man sie so schnell zur Probe arrangieren und das Arrangement ebenso schnell wieder verändern kann. Ich hatte den Plan, auf eine Spanplatte zuerst Korkplatten aufzubringen, damit man das auch als Pinnwand verwenden könnte und über das Ganze Flanell zu spannen. Irgendwie blieb in den letzten Wochen einfach keine Zeit, die Spannplatten und den Kork zu besorgen. Da mir eine Designwall von zumindest 1,50m x 2,00m vorschwebte, plante ich zwei große Spanplatten zu bespannen. Was mir Kopfzerbrechen machte, war der Putzaspekt. Auf Flanell bleibt nicht nur Stoff, sondern auch Staub ganz toll kleben und wir sind staubempfindlich. Wenn der Flanell aber schon auf der Platte angetackert ist? Nur staubsaugen oder von Zeit zu Zeit wieder abmontieren, oooch... Dann hatte ich kürzlich einen Geistesblitz. ;-)

Ich besorgte ein Stück Flanell (1,50 x 2,20m), versäuberte die Enden, schlug es an den Längsseiten jeweils 10cm ein und nähte es dort nochmals fest.


For a very very long time I have wanted a designwall covered with flanell so I would not have to lay out my blocks on the livingroom floor where they are in the way. I wanted a designwall that measured at least 60 x 80 inches (my quilts are mostly that big, the man of the house is tall) I thought about two chipboards covered with corkboard covered with flanell. Somehow I didn´t find time lately to get the needed items. What kept me thinking was the dust problem. Flanell attracts dust. How should I clean a flanell covered designwall, only with a vacuum cleaner? Than I had an idea. I bought a piece of flanell, neatened the edges, doubled the fabric at the long sides about 4 inches and sewed that too.



Das ist übrigens mein selbstgemachter 1/4inch Abstandhalter aus doppelseitigem Klebeband ;-)



BTW this is my DIY 1/4inch distance piece, made of double faced adhesive tape ;-)



Dann schlug ich an beiden Längsseiten durch den doppelt gelegten Stoff ein paar Ösen ein (viel zu viele, ein paar weniger hätten auch gereicht) und hängte das Ganze an die Wand. Die Ösen an der Unterseite sind nötig, weil man den Stoff so besser an der Wand verspannen kann. É voilà! Meine Designwall! Ich freue mich! (Und frage micht warum ich nicht schon viel früher...aber lassen wir das!)



An der Wand hinter der Tür im Arbeits-/Gästezimmer nimmt sie keinen Platz weg, wenn Freunde bei uns übernachten oder ich sie waschen will, kann ich meine Designwall schnell abnehmen. Kostenpunkt war rund €20, Arbeitsaufwand -inkl. Ösen- rund 40 Minuten. Ich hätte mit den Ösen sparsamer umgehen und ein altes Flanellleintuch nehmen können, dann wäre es noch günstiger gewesen.



I eyed both longsides (both sides - so I could eventually tension it if needed) and hung it to the wall behind the door of our study/guestroom. É voilà! My branddnew designwall! I´m so so so happy about it (and keep asking myself why I haven´t done it earlier, well...) I can easily take it down if I want to wash it or when we have guests that stay the night. The costs were about €20,-- (would have been even less if I didn´t use so many eyes- I found out I don´t really need so many of them) and it took me about 40 minutes altogether.



Zum Spaß habe ich meinen Summer Sampler Quilt "angeklebt", den ich ja meinem Schwesterchen zu Weihnachten schenken will. Vier Blocks fehlen immer noch und das bißchen Quilten... Ähem. Es ist ja heute noch genau ein Monat bis Weihnachten. *kreisch* Es wäre etwas leichter, wenn mich nicht diese blöde Grippe aufs Sofa knallen würde. Schreiben mit Laptop auf den Knien geht auch in der Waagrechten, Quilten leider nicht. Aber in der Senkrechten wird mir sofort noch schwindliger und mein Kopfweh wird noch heftiger.
For fun I put up the blocks of my summer sampler quilt (not the final layout) which I want to give my lil´sister for christmas. Just one month to go! (We celebrate Christmas on the 24th of December) Four blocks are still missing AND the sashing AND the back AND there´s a little bit of quilting to be done *screech*. It would be a little bit easier if this stupid flu would not force me to lie flat on the couch. I can type lying with the laptop on a pillow, but there´s no way to quilt this way and every time I get up I feel even more dizzy than before and my headache kills me.




Egal, die Designwall funktioniert. Jetzt müssen nur noch die Medikamente wirken :-))


As long as the designwall works... :-)) Now the medicine should work, too!

Sonntag, 20. November 2011

Herbstblätterquilt [falling leaves quilt]

Pünktlich zum Herbstfinale wurde er fertig- der Quilt mit den tanzenden Herbstblättern, nach meinem eigenen Entwurf und ich bin schon ein bißchen stolz darauf.
I finished my falling dancing leaves quilt just in time for the end of fall. It´s my own design.



Ich spiele beim Entwerfen und Nähen von Quilts immer wieder gern mit dem Kontrast Tradition und Moderne und mag mir nicht vorschreiben lassen, dass ich nur Stoffe vernähen sollte, die aus Quiltshops stammen, vielleicht auch noch aus einer aktuellen Kollektion (ja, das gibt es tatsächlich!). Auch hier verwendete wieder viele Dirndlstoffe aus meinem Stoffvorrat, also eher traditionelle Stoffe und ein paar Basics mit Pünktchen und Blümchen, die ich rein nach der Farbe aussuche sowie zwei Stoffreste von Quiltstoffen. Es ist spannend, wie frisch und modern diese Stoffe in Kombination mit Leinen wirken, finde ich.

While sewing and designing quilts I like to play with the contrast of traditional vs. modern and the truth is I don´t want to limit myself to designer´s fabrics only. For this quilt I used different rather traditional fabrics -usually made for traditional national costumes- but in combination with linen they get a modern twist. I picked the fabrics simply for their colors and mixed them with some basic polka dots and two scraps I had in my stash from a quilt shop fabric.

Ich mag Leinen als Material sehr gerne und verwende es oft in meinen Quilts. Ich mag die Textur, das Natürliche und die Haptik. Natürlich knittert Leinen sehr leicht. Auch beim Nähen ist es eher eigenwillig, franst störrisch in alle Richtungen aus, weshalb man es zwischendurch immer wieder zurechtschneiden muss. Davon ließ ich mich nicht beirren und bin glücklich mit dem Ergebnis.

I heart linen for it´s texture, it´s natural look and the surface that feels so nice to touch. Of course linen crinkles easily -which imho adds to the design of falling crumbling leaves here- and linen is not so easy to work with. But some fraying and lots! of trimming later I am happy with the result.


Ich verwendete ein aus vielen Reststücken zusammengesetztes Binding und einen zerschnittenen Ikea-Deckenbezug mit vielen Rottönen als Rückseite. Also konnte ich auch für die Rückseite auf meine Stoffbestände zurückgreifen, das freut mich immer. Das Quilting ist bewusst simpel gehalten, einfach ein Raster mit gleichmäßigen Abständen.

I used a scrappy binding and an Ikea-sheet in different shades of red for the back. The quilting is a simple regular grid which blends nicely with the backing fabric.








I´ll add this quilt to the fun fall contest celebrate color.
Celebrate Color