Donnerstag, 24. November 2011

Designwall [1 month until Christmas]

Schon sehr sehr lange wünsche ich mir eine sogenannte Designwall, damit ich meine Quiltentwürfe nicht immer auf dem Wohnzimmerboden auslegen muss, wo sie einfach im Weg sind. Eine Designwall ist meist eine fixe Platte, die mit Flanell bespannt ist, weil auf Flanell Stoffstücke einfach "kleben" bleiben und man sie so schnell zur Probe arrangieren und das Arrangement ebenso schnell wieder verändern kann. Ich hatte den Plan, auf eine Spanplatte zuerst Korkplatten aufzubringen, damit man das auch als Pinnwand verwenden könnte und über das Ganze Flanell zu spannen. Irgendwie blieb in den letzten Wochen einfach keine Zeit, die Spannplatten und den Kork zu besorgen. Da mir eine Designwall von zumindest 1,50m x 2,00m vorschwebte, plante ich zwei große Spanplatten zu bespannen. Was mir Kopfzerbrechen machte, war der Putzaspekt. Auf Flanell bleibt nicht nur Stoff, sondern auch Staub ganz toll kleben und wir sind staubempfindlich. Wenn der Flanell aber schon auf der Platte angetackert ist? Nur staubsaugen oder von Zeit zu Zeit wieder abmontieren, oooch... Dann hatte ich kürzlich einen Geistesblitz. ;-)

Ich besorgte ein Stück Flanell (1,50 x 2,20m), versäuberte die Enden, schlug es an den Längsseiten jeweils 10cm ein und nähte es dort nochmals fest.


For a very very long time I have wanted a designwall covered with flanell so I would not have to lay out my blocks on the livingroom floor where they are in the way. I wanted a designwall that measured at least 60 x 80 inches (my quilts are mostly that big, the man of the house is tall) I thought about two chipboards covered with corkboard covered with flanell. Somehow I didn´t find time lately to get the needed items. What kept me thinking was the dust problem. Flanell attracts dust. How should I clean a flanell covered designwall, only with a vacuum cleaner? Than I had an idea. I bought a piece of flanell, neatened the edges, doubled the fabric at the long sides about 4 inches and sewed that too.



Das ist übrigens mein selbstgemachter 1/4inch Abstandhalter aus doppelseitigem Klebeband ;-)



BTW this is my DIY 1/4inch distance piece, made of double faced adhesive tape ;-)



Dann schlug ich an beiden Längsseiten durch den doppelt gelegten Stoff ein paar Ösen ein (viel zu viele, ein paar weniger hätten auch gereicht) und hängte das Ganze an die Wand. Die Ösen an der Unterseite sind nötig, weil man den Stoff so besser an der Wand verspannen kann. É voilà! Meine Designwall! Ich freue mich! (Und frage micht warum ich nicht schon viel früher...aber lassen wir das!)



An der Wand hinter der Tür im Arbeits-/Gästezimmer nimmt sie keinen Platz weg, wenn Freunde bei uns übernachten oder ich sie waschen will, kann ich meine Designwall schnell abnehmen. Kostenpunkt war rund €20, Arbeitsaufwand -inkl. Ösen- rund 40 Minuten. Ich hätte mit den Ösen sparsamer umgehen und ein altes Flanellleintuch nehmen können, dann wäre es noch günstiger gewesen.



I eyed both longsides (both sides - so I could eventually tension it if needed) and hung it to the wall behind the door of our study/guestroom. É voilà! My branddnew designwall! I´m so so so happy about it (and keep asking myself why I haven´t done it earlier, well...) I can easily take it down if I want to wash it or when we have guests that stay the night. The costs were about €20,-- (would have been even less if I didn´t use so many eyes- I found out I don´t really need so many of them) and it took me about 40 minutes altogether.



Zum Spaß habe ich meinen Summer Sampler Quilt "angeklebt", den ich ja meinem Schwesterchen zu Weihnachten schenken will. Vier Blocks fehlen immer noch und das bißchen Quilten... Ähem. Es ist ja heute noch genau ein Monat bis Weihnachten. *kreisch* Es wäre etwas leichter, wenn mich nicht diese blöde Grippe aufs Sofa knallen würde. Schreiben mit Laptop auf den Knien geht auch in der Waagrechten, Quilten leider nicht. Aber in der Senkrechten wird mir sofort noch schwindliger und mein Kopfweh wird noch heftiger.
For fun I put up the blocks of my summer sampler quilt (not the final layout) which I want to give my lil´sister for christmas. Just one month to go! (We celebrate Christmas on the 24th of December) Four blocks are still missing AND the sashing AND the back AND there´s a little bit of quilting to be done *screech*. It would be a little bit easier if this stupid flu would not force me to lie flat on the couch. I can type lying with the laptop on a pillow, but there´s no way to quilt this way and every time I get up I feel even more dizzy than before and my headache kills me.




Egal, die Designwall funktioniert. Jetzt müssen nur noch die Medikamente wirken :-))


As long as the designwall works... :-)) Now the medicine should work, too!

Kommentare:

  1. I hope you feel better soon! The flu is no fun.

    Your design wall looks wonderful. The eyes were an excellent idea. I have no design wall...and I do all my cutting on a big rotary mat on the floor:)

    Your summer sampler quilt blocks look really pretty together.

    Feel better soon!

    AntwortenLöschen
  2. Hi Jamie!
    Thank you!
    Now I know that all you need for a design wall is an empty wall space where you can drive three to five nails into, a piece of flanell and three metal eyes. It´s removeable after use and really no big deal! Wish I had known that earlier. For a quilt that required a certain layout I occupied the couch in our study/guestroom/music room for weeks as a "designwall". The man of the house was thrilled ;-) I do all my cutting on a rotary mat on our dining table -not ideal too.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Eure Kommentare!
I love to read your comments!