Samstag, 3. Dezember 2011

Manchmal funktioniert´s... [Sometimes it works..]

...manchmal auch nicht.
...sometimes it doesn´t.


Wenn es um´s Handwerken mit mir unbekannten Materialien, Nähen von neuen Dingen oder Musterentwerfen geht, ist meine Zugangsweise immer ein zuversichtliches "So schwer kann das doch nicht sein!" So bin ich etwa zum Quilten gekommen, habe Möbel gestrichen, ein Vivarium gebaut, Pölster, Schafe und Vorhänge genäht, Stühle neu bezogen, Leinwände bespannt. Meistens klappt das also. Manchmal auch nicht. Das gehört eben dazu und ist nicht weiter tragisch und oft amüsant. Deshalb zeige ich ein paar von den ...manchmal auch nicht-Sachen.

Ich mag die Farbe Orange für mich z.B. gar nicht. Die einzigen orangen Gegenstände bei uns zuhause sind zwei Pfannenwender aus den 70ern, die von der Oma des Mannes stammen und deshalb Daseinsberechtigung im Haushalt haben und ein T-Shirt des Mannes aus den Niederlanden. Deshalb habe ich auch kein einziges Futzerl orangen Stoff zuhause. Ich wollte als Herbstdeko für meine Mutter aber gerne einen Kürbis nähen und nahm stattdessen dunkelgelben Stoff. Ich hatte kein Muster und nähte einfach drauflos. Das Nähen ging auch ratzfatz. Als ich fertig war, meinte der Mann des Hauses: "Süßer Paprika!" O_o Mir gefällt der Kürbispaprika trotzdem! Wenn also jemand für einen Kinderkaufmannsladen Paprika nähen will, bitte sehr, ich weiß also, wie´s geht und zeige es gerne.

Concerning handicraft with new materials, sewing new things, quilting or designing new patterns, I´m usually like "It can´t be so hard!" That works most of the times - like when I decided to start quilting when I had never seen a quilt IRL, or when I painted furniture, built a vivarium for our cavies, upholstered our dining room chairs (I really want to try upholstery of an armchair once), sew curtains, sheep... ;-) . Or it does not work. At. All. It´s all part of the process and sometimes even fun. To keep it real - here are some of the "...sometimes it doesn´t work"-things.

e.g. I don´t care for the color orange for myself. The only orange things we have at home are two spatulas from the 70ies that belonged to the man´s grandma and have therefore a right to exist in this household and an orange T-shirt that the man of the house got last year in the Nederlands. That´s it. I don´t have a single piece of orange fabric in my not-so-small stash. Still I wanted to sew a pumpkin for my Mum for fall decoration. Confidently I took some dark yellow fabric instead and started sewing without a pattern. The sewing was fast and fun. When I was done the man of the house said "Cute bell pepper!" Haha! Well... I still like my bell pepper-pumpkin! If anyone wants to sew bell peppers for kids to play store- I´ll happily share my knowledge. ;-)




In der letzten Zeit habe ich bei Quilts großen Spaß an sich wiederholenden, ineinandergreifenden Mustern, sowie beispielsweise in Fliesen oder fürs Parkett. Meine Mutter gab mir eine Jellyroll mit blauen Winterstoffen aus dem Wiener Quiltshop. Ich versuchte, daraus ein solches sich wiederholendes Muster zu machen und gleichzeitig so wenig Stoffabfall wie möglich zu produzieren. Das nächste Bild zeigt meinen ersten Versuch. Ganz nett, aber das Muster wiederholt sich doch nicht automatisch. Ein kompletter Reinfall ist es wohl trotzdem nicht, ich werde den Block einfach auf einer Quiltrückseite verwenden.

Lately I´ve been into tesselating patterns. My Mum gave me a jelly roll with blue winter fabrics that she had bought at the Viennese quilt store. I tried to sew it into a tesselating pattern with the smallest waste of fabric as possible. The next picture was my first try. It´s ok but not tesselating. I´ll use this one on a quiltback. Or I could imagine a summery quilt with it (wind wheels!!!)


Der nächste Block klappte schon besser. Das Muster widerholt sich und erinnert mich an Eiskristalle. Ich habe es so ausgetüftelt, dass man genau 42 inch lange Streifen dafür braucht. Ideal für eine Jellyroll. Man hat also praktisch keine Stoffverschwendung. Wenn der Quilt fertig ist, mache ich ein Tutorial.

The next block I tried worked out better. It is finally tesselating and remindes me of ice crystals, so I liked it. For this block you´ll need strips of exactly 42inch in one color and a 42 inch strip in the background color . Perfect for a jelly roll. There is hardly any waste of fabric (I like that!). I´ll finish this quilt and then I´ll make a tutorial because it´s fast and fun.



:-)

Kommentare:

  1. I chuckled when I saw your bell pepper:)

    Your newest pattern is beautiful! I'd love to see the tutorial for it. I have a bunch of fat quarters in some pretty pastel floral designs that I've never used, or maybe solid rainbow colors? Does this quilt have to be done in the same color? Any which way, it's very pretty!

    AntwortenLöschen
  2. ;-)
    No, I think this quilt can be totally scrappy. I would still recommend to use one fabric for the background or at least all the light fabrics for the background and the dark fabrics for the front "icecrystals" - otherwise the pattern might vanish.

    AntwortenLöschen
  3. Cool! Ich würd gern mal so einen Paprikakürbis zusammenkriegen. Bei mir wird immer alles eine total flache Angelegenheit :(
    Alles Liebe. maria

    AntwortenLöschen
  4. Maria, falls Du das einmal für eine Kaufmannsladenbefüllung brauchst, sag Bescheid, dann zeige ich Dir gerne, wie man aus einem Kürbis einen paprika macht. ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Die Paprikakürbisse sehen super aus! Ich wäre also auch interessiert.... Alles Liebe, Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Andrea, dann werde ich sehen, was ich machen kann ;-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Eure Kommentare!
I love to read your comments!