Freitag, 29. April 2011

Aus gegebenem Anlass... [Following recent incidents...] ;-)



Ich musste es einfach ausprobieren: Ein Union Jack OHNE paperpiecing. Irgendwann poste ich eine Anleitung. Jetzt nähe ich ein wenig, während ich die Kitschhochzeit ansehe. ;-)



I just had to try it: A Union Jack WITHOUT paperpiecing. I will post a tutorial one day. Now I will sew a little while watching William and Kate. Yeah for kitsch!

Samstag, 23. April 2011

Frohe Ostern! [Happy Easter!]



Ein kleiner Osterpolster mit appliziertem Hasen.
A little easter pillow with applique bunny.







Donnerstag, 21. April 2011

Ostereier mit Pünktchen [Polka Dot Easter Eggs]

Leute die mich kennen, wissen-ich liiiiebe Pünktchen. Auf Keksdosen, Teekannen, Kaffeetassen, Blumentöpfen, Gießkannen... Was lag also näher als heuer auch die Ostereier zu bepünkteln. Das geht auch noch schnell abends nach der Arbeit während man Essen kocht. Nun bin ich stolzer Eigentümer von 16 Ostereiern mit Pünktchen.

People who know me know that I loooove dots. On cookie jars, teapots, cups, flowerpots... Consequently I needed dots on this year´s Easter eggs as well. This works even after coming home from work in the evening while cooking dinner. Now I am the proud owner of 16 easter eggs with dots.

Man nehme...
Take...

Etiketten
label dots



ein paar gefärbte Eier
some dyed eggs








(Seit heute weiß ich, dass Eierfärben -inklusive Eier kochen- genauso lange dauert wie gleichzeitiges Spargelrisottokochen für das Abendessen -inklusive Spargelschälen.




Today I learned that it takes as long to cook eggs and dye them as to peel asparagus and cook risotto with asparagus for dinner at the same time.)






alle bekleben




paste all dyed eggs with the labels












fertig!!!




done!!!



Danach hat man sogar noch Zeit für einen Aperol Spritzer bevor die Sonne untergeht.
Afterwards you even have time to enjoy one Aperol Spritz bevor sunset.


Mittwoch, 20. April 2011

Frühlingsnadelkissen [spring pin cushions]




Manchmal muss man auch die minifuzzikleinen Stoffschnippsel aufbrauchen, die man einfach nicht wegschmeißen kann.


Sometimes you have got to use some of the teeny weeny scraps you can´t bear to throw away.





Mit den Resten des Apfelblütenquilts habe ich inverses Applizieren ausprobiert. Gefüllt sind die Kissen mit Füllwatte und getrockneten Lavendelblüten. So kann ich mich später immer noch entscheiden, ob ich sie als Nadelkissen verwende, oder sie in den Kleiderkasten lege. Noch liegen sie allerdings auf meinem Nähtisch, weil sie sooo frühlingshaft sind, zwei weitere habe ich schon verschenkt.


With the scraps of the Apple Blossom Quilt I tried some inverse appliqué. The little cushions are filled with batting and lavender. So I can decide later, whether I´ll use all of them as pincushions or put them in my cupboard. Up till now these three are on my sewing table because they are sooo springlike. I have made two more and given them away already.





Darf ich einen unserer sehr beschäftigten Mitbewohner vorstellen? Er fliegt sein Schwedenhäuschen nur an, wenn man vorher demonstrativ zur Seite schaut. :-) Meiserich Egon, der uns die letzten beiden Jahre für je zwei Brutzyklen besuchte und sehr leicht an einem dunklen Fleck neben dem Bruststreifen erkennbar war, ist heuer leider nicht mehr zu sehen. Dieser neue Meiserich hat noch keinen Namen. Gisela, Egons Herzdame des letzten Jahres, konnte ich von den anderen Meisen nicht unterscheiden. Vielleicht ist sie heuer wieder hier? Oder eins der Jungtiere?

One of our very busy cohabitants.




Ich freue mich immer so, wenn abends die Fledermäuse vorbeiflattern. Dann ist´s nicht mehr so lange hin bis zum Sommer. Das kommt allerdings dabei heraus, wenn ich die Fledermäuse in der Abenddämmerung fotografieren möchte. Die Viecher sind einfach zu schnell und flatterhaft. Also machte ich viel zu viele Bilder von... Bäumen. Der winzige Punkt in der Mitte ist kein Fliegendreck, sondern ein Flattertier.

It makes me happy to watch the bats in the evening. When they start, it´s not so long till summer. This is waht happens when I want to take pictures of bats in evening twilight. I take many many pictures of ...trees. Those beasts flutter too fast. The tiny little fly spot in the middle is actually a bat. Yeah for bats!

Montag, 18. April 2011

Apfelblütenquilt [Apple Blossom Quilt]


Die Farbinspiration für diesen Quilt: viel weiß, ein wenig rosa, maigrün, apfelgrün.

The color inspiration for this quilt: a lot of white, a little light pink, limegreen, applegreen.


Meine Lieblingsapfelsorte, der Gravensteiner blüht auch noch so schön. Glücklicherweise fand ich einen Apfelblütenstoff beim Vorbeigehen an einem Schaufenster.

My favorite type of apples, the Gravenstein with it´s nice pinkish blossoms. Fortunately I found some apple blossom fabric walking by a shop window.


The layout.

Der Apfelblütenstoff..

The Apple blossom fabric.
Maigrün.

Limegreen.
Apfelgrün.

Applegreen.
Am Gravensteiner hängend.

Hanging on the Gravenstein tree.
Die Rückseite.

The back.


Ziemlich nah am Original.

Quite close to the original.

Sonntag, 17. April 2011

WIP



Das wird einmal mein Schnirkelschneckenquilt. Mittlerweile ist er fast fertig. Ich muss nur noch die beiden letzten Reihen annähen. Im Original heißt das Muster snail trail, also Schneckenpfad. Ich habe im Internet ein Foto eines snailtrailquilts gesehen und einfach losgelegt. Es ist ziemlich einfach, bloß Quadrate und halbierte Quadrate, aber ziemlich effektvoll, wie ich finde.


This is going to be my "Schnirkelschneckenquilt". It is almost finished. I just have to add the last two rows. "Schnirkelschnecke" is the german name for a certain a class of snails. I named the quilt this way because the traditional pattern is called snail trail. According to wikipedia there is no specific name for "Schnirkelschnecke" in english, just the latin helicidae. Anyways... I like the german word, sounds cute to me. I found a picture of a snail trail quilt on the internet and just started. It´s easy, just HST and some squares, but with a striking effect.

Spring! Finally!












In unserem Zuhause haben wir als Basis neutrale Farben verwendet. So kann ich jahreszeitlich umdekorieren, indem ich einfach die Pölster, die Tischdecken und die Quilts wechsle. In der Mitte ist mein erster Dresden Plate Versuch. Ich liebe dieses Maigrün! Das ist wie die ersten Blätter im Frühling. Die Polster seitlich habe ich aus besticktem Leinen genäht.

We used neutral colors like white, offwhite or linen in our home which makes it easy to decorate our home according to the season by just switching pillow covers, tablecloths or quilts. In the middle is my first dresden plate. I love the fresh lime green! The pillows on the side were sewn out of embroiderd linen.

Freitag, 8. April 2011

Noch ein Blog

Kreativität ist mir wichtig. Ich zeichne solange ich mich zurückerinnern kann. Mit vier machte ich meine erste komische kleine Figur aus Heu und Wolle. Nähen lernte ich von meiner Mutter, Heimwerken von meinem Vater und die Begeisterung fürs Gärtnern von meiner Oma. Weil ich mit fünf wegen Scharlachquarantäne nicht in den Kindergarten durfte, renovierte meine Mutter mit mir das geerbte, 60 Jahre alte Puppenhaus. Wenig später nähte ich Pölster und Kleider für meine Puppenhauspüppchen, während meine Mutter Kleidung nähte oder ich bastelte gleich eigene Puppen für das Puppenhaus, als Besuch für die Puppenhausbewohner. Später besuchte ich eine Schule mit Schwerpunkt auf bildnerischer Gestaltung. Konsequenterweise ;-) arbeite ich heute in einem völlig anderen Feld. Ich richte gerne ein, finde gerne auf Flohmärkten gepunktetes Porzellan und kleine Möbelstücke, die ich neu anstreiche. Die Nähereien mache ich als Entspannung, sie sind meine Balance zu einer völlig kopflastigen Arbeit, vor allem seit ich die alte Nähmaschine, die ungefähr gleich alt ist wie ich, von meiner Mutter bekam.




Creativity is important. I have been drawing als long as I can remember. I made my first funny little figurine out of hay and wool when I was four. My mother taught me to sew, my father taught me DIY skills and my grandmother implanted my love for gardening. When I had to stay at home because of scarlet feaver at the age of five, my mother renovated a 60 year old dollhouse, a family heirloom, with me. Later I sewed littel pillows for the dollhouse people or crafted new little dolls as visitors for them. I attended a high school with emphasis on drawing, painting, sculpturing and design. Consequently ;-) I am working in a completly different field. I like to furnish, to vistit flee markets, find porcelaine with polka dots and to repaint the found furniture. Sewing became my balance to my mental work, especially since my mother gave me her old sewing maching, that is about my age.








Ich starte das Blog, hauptsächlich weil ich für mich dokumentieren will, wann ich was genäht, gekritzelt, gefunden habe und für den Austausch mit Gleichgesinnten. Wie lange mich das Bloggen interessiert, weiß ich noch nicht.








I start the blog to document for myself, when I crafted what and to get in contact with like minded people. Don´t know yet how long I will be blogging.