Donnerstag, 26. Januar 2012

Erkenntnisse [latest cognitions]

Erkenntnis Nr 1: Wenn man eigentlich geplant hat, seine Stoffe zu sortieren und erst das Vorhandene aufzubrauchen, dann sollte man nirgends hingehen, wo es hübsche Stöffchen gibt.
1st cognition: when you plan to assort your fabrics and use up your scraps first you should avoid places with pretty fabrics.

...aber Pünktchen in Leinenfarben habe ich seit Jahren gesucht. Ich freue mich soo über diesen Stoff! Die grafischen Äpfelchen mit gelbgrün mussten letztens schon mit, das werden wahrscheinlich Frühlingssofapolster, weil der Stoff fürs Quilten zu grob ist...



...but I have been looking for polka dot fabric in this certain linen-shade for years. I´m really happy about this fabric on the left! Thousand possibilities.... I found those little apples on linen in lemongreen recently when I was actually looking for upholstery fabric. I will use the apple fabric for sofa pillows in spring because the fabric is too rough textured for quilting.

...und Eulen gehen doch auch immer. Da habe ich schon ein Nähprojekt fürs Schwesterchen geplant. Sie sollte mir sowieso hoch anrechnen, dass ich noch immer plane, etwas für sie zu nähen, denn als ich ihr heute abend am Telefon von meinem höchst surrealen letztnächtlichem Traum erzählte, in welchem ich eins meiner Meerschweinchen im Fahrradkorb zum Einkaufen mitnahm, meinte sie, wenn ich 70 wäre, müsste sie dann wirklich auf mich aufpassen, denn dann würde ich sowas wahrscheinlich echt machen. Frechheit! ;-)
...owls always work. I already have a sewing projekt in mind for my sister who is a huge owl-fan.
She should give me credit that I still plan to sew for her because when we talked on the phone this evening and I told her my very funny surreal dream of last night in which I went shopping with one of my guinea pigs that I carried in my bicycle basket she told me that she already knows she will have to take care of me because that´s what I might do when I´m 70. What cheek! ;-)

Erkenntnis Nr 2: Rohe, in Streifen geschnitte Leber fühlt sich ge-nau-so an wie Nacktschnecken (und sieht auch so wabbelig aus). Gebraten, mit Majoran, Salbei, karamellisierten Zwiebelringen und Polenta als 'fegato alla veneziana' schmeckt es aber viel besser schmeckt es köstlich.
2nd cognition: raw liver, cut in slices feels (and looks) like slugs. Sautéed with marjoram, sage, caramelized onion rings and polenta as 'fegato alla veneziana' it tastes much better it´s delicious.

:-)

Kommentare:

  1. Oh ja.... Orte an denen es feine Stoffe gibt sind sehr gefährlich.... darum werden ja auch die Vorräte nie kleiner ;o)
    Sie gefallen mir sehr gut, die Neuerwerbungen!
    Ich denke, ich hätte auch nicht widerstehen können!
    Viel Spaß bei der Verarbeitung!

    AntwortenLöschen
  2. Alle paar Monate nehme ich mir auch eine strikte Stoff-Diät vor.Leider bringen dann meistens meine Lieblings-Designer eine neue Kollektion raus. Clever oder????Ich jedenfalls kann da meist nicht widerstehen.L.G.Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Diese Designer machen das absichtlich! ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Uiui, Leber, das schaff ich nicht zu essen. Auch nicht gut gewürzt, glaub ich ;)
    Die Stoffe sind wundervoll, v.a. die Eulen sind ganz fantastisch :)
    Alles Liebe. maria

    AntwortenLöschen
  5. Bwahaha! Yes, liver sliced is JUST like slugs! And sooo delicious when transformed by heat and herbs! That made me really laugh out loud!

    Love that apple fabric ...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Eure Kommentare!
I love to read your comments!