Sonntag, 15. April 2012

Wenn es am Wochenende regnet... [When it is raining all weekend...]

...dann habe ich plötzlich wieder Zeit mehr als nur Polsterhüllen und Taschen zu nähen ;-) Meine neueste Quilt-Leidenschaft ist das Nähen von Kurven. Das wollte ich schon so lange können, dachte aber immer, es sei schwierig. Quatsch! Man braucht bloß eine gute Anleitung.
...I finally find time to sew more than pillowcases and tote bags again ;-) My newest sewing passion are curved seams. I´ve wanted to know how to sew curves for quite a while but always thought it would be so hard. Let me assure you - it´s not! You just need a good tutorial.

Dieser Kreis war der erste Versuch. Weil es soviel Spaß machte, hatte ich auch gleich den Antrieb, endlich das Top von meinen regenbogenbunten Kreuzquilt fertigzunähen...
That circle above was my first try. Because I had so much fun, I finally had the drive to finish the quiltop of my scrappy rainbow crosses quilt...

♥ this quilttop so far, but I think I have to add a border
 ...denn ich brauchte die Designwall dafür:
....because I needed my designwall for that:
Die Farben dieser Stoffe erinnern mich an französische Sommerhäuser. Ich plane einen leichten Quilt für den Hochsommer.
The colors of this fabrics ('Pure' from Sweatwater and some blue and cream roses and butterflies from my stash) remind me of summer residences in southern france. I´m planning to make a lightweight quilt for midsummer. I still need some more blocks. Right now I´m having fun to arrange the pieces that I have made so far and find a final layout.


Das ist das Buch von Elisa Wilson, aus dem ich die Technik des Kurvennähens lernte. Die Schablonen sind ebenfalls von der Autorin, aber hinten im Buch gibt es auch aufgezeichnete Schablonen, die man mit Hilfe von Schablonenplastik einfach selbst machen kann. Ich kann dieses Buch nur wärmstens weiterempfehlen. Die darin gezeigte Nähtechnik kommt nämlich ohne (!) Stecknadeln aus. Ich will für meine Quilts präzise Nähte, vermeide beim Quiltnähen aber nach Möglichkeit das Zusammenstecken der Stoffstücke, denn es braucht einfach zuviel Zeit. Stattdessen arbeite ich bei geraden Stoffteilen mit nach rechts und links gebügelten und ineinandergelegten Nähten und verwende Stecknadeln nur sehr sparsam, wenn es wirklich nicht anders geht. Dass man nach der Technik von Frau Wilson aber auch Kurven ohne Stecknadeln nähen kann, fasziniert mich. Wenn man nach ein paar Blocks ihren Trick heraus hat, kann man die Viertelkreise einfach hintereinander nähen. Genial!
That´s the book by Elisa Wilson that tought me to sew curved seams. I can really recommend it. The technique shown in this book uses no pins (!!!) and the results are still precise and beautiful. Genius!
When sewing I try to avoid pinning whenever possible -it´s so time consuming- but I love precise points. When I´m sewing straight seams I work with ironing and nesting seams a lot to avoid the need to pin. When I read that Ms. Wilsons´s method uses no pins I knew had to have the book. I also bought the templates which are designed by the book´s author. Those templates are really handy but you don´t have to buy them- you can make templates yourself using template plastic -there are templates for 3.5" and 7 " drawn in the back of this book. Once you got the trick you can easily assembly line sew the quadrant blocks. Lovely. This post is no promotion and only shows my personal opinion. I had to buy the book and the templates and didn´t get them for free.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Eure Kommentare!
I love to read your comments!