Montag, 23. April 2012

Nähzimmer [sewing room]

Seht ihr euch auch so gerne an, wo andere nähen? Wir haben z.B. ein Arbeitszimmer, ein Gästezimmer, ein Musikzimmer, ein Bügelzimmer und ein Nähzimmer. Blöd nur, dass sich diese 'Zimmer' alle ein- und dieselbe Grundfläche teilen. Apropros Grundfläche...es war höchste Zeit, den Boden und alle übrigen horizontalen Flächen von all den Papieren, Stoffhäufen und Fäden zu säubern, die seltsamerweise einfach so entstehen, wenn ich kreativ herumwerkel. Jetzt ist es wieder einigermaßen herzeigbar.
Do you also like to see where others sew? We have a study, a guest room, a music room, an ironing room and a craft room. Unfortunately all those 'rooms' share the same floor space. Talking of floor space- it was high time to clean this floor and all the other horizontal areas of papers, fabrics and threads that were scattered on the floor and oddly enough just appear when I am creative. Now it´s tolerable again.

Der Platz ist begrenzt. Rechts vom Gästesofa hängt die Designwall. Jetzt wieder mit dem Summer Sampler.
Space is limited. Next to the sofa bed for guests is my designwall. Now it´s featuring the Summer Sampler again.

 Das war in seinem früheren Leben ein schwarzes Tellerregal, bevor ich es am Flohmarkt fand, weiß anstrich (4 Schichten! Pöh.) und zum Linealhalter umfunktionierte.
This piece used to be a black plate rack, before I found it at the flea market, painted it white (it needed 4 layers!) and converted it into a shelf for the rulers (and for some of my polka dot cups). Over the years I collected some rulers because I used the metric rulers first before I switched to the inch rulers for quilts for more accuracy since my sewing machine has this 1/4 inch foot. For sewing clothes I still use metric rulers. Yeah. Weird.

Endlich fliegen die kleinen Lineale, Schablonen, Stifte, Rollschneider und der Zirkel nicht mehr herum.
Finally I found a place for the smaler rulers and templates, the roller cutters and compass.

Vor einiger Zeit habe ich die alte Pinnwand mit Vlies und Stoff bezogen und mit ausgeschnittenen Stoffbuchstaben beschriftet.
I´ve covered an old pin board some time ago with batting and fabric. 

Ein altes Nadelmäppchen von meiner Mutter. Sooo süß. ♥
My mum gave me this vintage needle case. Oh so cuuute. ♥  It says: There is nothing like starting young.

Weil das Aufräumen zwischendurch dann doch zu langweilig war, ist der Polster nun auch fertig. Danach konnte ich mich wieder motivieren, weiterzumachen.
In between when cleaning was just too boring I finished the pillow. ;-)

Die wunderbare alte Pfaff Nähmaschine stammt ebenfalls von meiner Mutter. Das Maschinchen hat ungefähr mein Alter, ist fast komplett aus Metall, ohne Schnickschnack und hoffentlich unkaputtbar. *klopaufholz* Der Tisch stand schon in unsrer Studentenbude und war auch einmal schwarz. Wenn man mich lässt, streiche ich alles weiß, dadurch passen Möbel zusammen, die ich sonst nicht kombinieren würde. Jetzt würde ich gerne eure Näh- oder sonstigen Kreativplätze sehen!
That´s my wonderfull old Pfaff sewing machine my mum gave me. The Pfaff is about my age, almost completely out of metall, without bells and whistles and hopefully indestructable *knockonwood*. The machine has got some odd pecularities but we get along very well even though she would not let me do free motion quilting. You can´t have everything, right? The desk used to be black once and was already in our student dig. When no one stops me I´ll paint everything white. ;-) It ties pieces of furniture together that wouldn´t work otherwise. Now I´d really like to see your sewing spaces!

Sonntag, 22. April 2012

Sonntagsfreude: Wildpflanzensalat [Sunday´s joy: salad with wild herbs]

Meine Sonntagsfreude: beim Besuch bei den Großeltern mit meiner Mutter und Tante draußen auf dem Feld an den Steinmauern Wildkräuter für Salat suchen. Hier pflückten wir Fette Henne (Sedum). In früheren Zeiten der fast vollständigen Selbstversorgung waren die Menschen nach den langen Wintern auf dieses erste vitaminreiche Grün angewiesen bevor es -Wochen später- endlich wieder den ersten Gartensalat gab. Diese Wildkräutersalate kann man aus den ersten zarten Löwenzahnblättern ('Röhrlsalat') machen, aus Brunnenkresse aus dem Bach und eben auch aus der erwähnten Fetten Henne. Heutzutage, wenn man Salat und frisches Grün das ganze Jahr im Geschäft kaufen kann, ist es für mich trotzdem schön, dass mir von den Frauen meiner Famile das Wissen um nutzbare Wildkräuter weitergegeben wurde. Meine Oma nahm mich zum Sammeln von Fetter Henne und anderen Wildkräuter bereits mit, als ich noch sehr klein war und zeigte mir immer, welche Pflanzen, die einfach so am Feld und im Wald wachsen, nutzbar sind. Ihre Felder und Wiesen sind aber auch sehr ergiebig, was Kräuter und Blumen betrifft, viel artenreicher als die Wiesen hier unten im Tal. Dort oben wächst etwas später im Jahr z.B auch Dost (wilder Oregano), Augentrost, Wiesensalbei, wilder Schnittlauch, Frauenmantel... Die Erinnerungen an dieses nebenbei beim Spazierengehen vermittelte Wissen ist meine heutige Sonntagsfreude. Auf dem Bild oben sieht man z.B. vier nutzbare Pflanzen, aus denen man je nach Jahreszeit etwas machen kann, sehr ihr sie auch?  (Fette Henne, Walderdbeere, wilde Brombeere, Sauerampfer).

Sunday´ joy: looking for wild herbs for salad outside on the fields at the stone walls during the visit at my Grandparent´s place with my mum and aunt. Here we picked stonecrop (sedum). In earlier times of almost full self supply people were eagerly waiting in early spring  for the first fresh greens and vitamins after the long winter. Those plants could be eaten weeks before before they could eat their garden salats later in spring. Those salads of wild herbs were made from the first tender dandelion leaves from the mentioned stonecrop and watercress from the creek to name a few. Nowadays when the farmers degree of self supply  is reduced and no one is reliant to those vitamins as fresh greens are available year-round it´s still nice to have the knowledge which plants to use. My grandma showed me the right plants when I was little. My Sunday´s joy.
 On the picture above there are at least four plants that can be used in the kitchen in various stages. Do you see them?  (stonecrop, sorrel/sour dock, wood strawberries, wood blackberries)

Mittwoch, 18. April 2012

WIP Wednesday

Ich nehme auch einmal an der WIP Wednesday Idee teil, vielleicht hilft mir das bei der Fertigstellung einiger Projekte. ;-)
I´ll participate in the WIP Wednesday idea, hopefully this helps me to focus on finishing some of my WIPs. ;-) I tried some new things this year. Like a quilt made with english paper piecing, an entire quilt made of scraps and curvy seams.

This week I finished my quilttop with interlocking crosses made of scraps from my stash. The size is about 47"x80" (120cm x 200cm). I think I want to add a border.

I continued my work on my EPP star blossoms quilt.


I finished the owl tote bag for my sister....

1st layout on my designwall
one of the circle blocks
...and started a new quilt with circles in french country colors.

Mehr WIPs (tolle Quilts) findet ihr bei *klick* auf diesen button.

WIP Wednesday at Freshly Pieced

Sonntag, 15. April 2012

Wenn es am Wochenende regnet... [When it is raining all weekend...]

...dann habe ich plötzlich wieder Zeit mehr als nur Polsterhüllen und Taschen zu nähen ;-) Meine neueste Quilt-Leidenschaft ist das Nähen von Kurven. Das wollte ich schon so lange können, dachte aber immer, es sei schwierig. Quatsch! Man braucht bloß eine gute Anleitung.
...I finally find time to sew more than pillowcases and tote bags again ;-) My newest sewing passion are curved seams. I´ve wanted to know how to sew curves for quite a while but always thought it would be so hard. Let me assure you - it´s not! You just need a good tutorial.

Dieser Kreis war der erste Versuch. Weil es soviel Spaß machte, hatte ich auch gleich den Antrieb, endlich das Top von meinen regenbogenbunten Kreuzquilt fertigzunähen...
That circle above was my first try. Because I had so much fun, I finally had the drive to finish the quiltop of my scrappy rainbow crosses quilt...

Samstag, 14. April 2012

Eulen [owls]

Eulentasche /owl tote bag
Meine Schwester mag gerne Eulen und zu meiner Freude auch selbstgemachte Stofftaschen. Also gab es von mir für sie zu Ostern eine neue Tasche mit applizierter Eule außen und Eulenstoff im Inneren. Die Tasche kann auch gewendet werden.

My sister likes owls and I am happy that she likes and uses the tote bags that I have made her so far. So I made her a new one for easter with an appliqued owl on the outside and owl fabric as lining on the inside. The bag can be turned too. 

1. Entwurf / 1st sketch
Das war der Entwurf. (Gezeichnet auf der Schablone vom Blattpolster, keine Papierverschwendung in diesem Haushalt *g*)
That was the sketch. I quickly drew it on the template of my green leaf pillow. No wasted paper here :-)

Das ist die Umsetzung. That´s the realization. ;-)


Montag, 9. April 2012

Samstag, 7. April 2012

Retropolster [retropillow]

Polsterhülle -vor dem Bügeln *g* /pillow cover -before ironing *lol*

Freitag, 6. April 2012

Ostereier [Easter eggs]


Ostereier 2012

Am Gründonnerstag färben wir traditionellerweise Ostereier für die Osterjause nach der Fleischweihe. Nachdem ich schon im letzten Jahr (Anleitung) mit Pünktchen experimentierte, kamen heuer auch noch Kringel dazu. ♥

On Maundy Thursday we are traditionally coloring hard boiled eggs for our Easter meal on Holy Saturday after church. After dying the eggs with special food coloring for eggs I used polka dots like last year (tutorial) and this time also rings. ♥

Sonntag, 1. April 2012

Sonntagsfreude: Frühlingserwachen [Sunday´s joy: The awakening of spring]

Die heutige Sonntagsfreude: Familienessen und Frühlingserwachen (aber nicht die anstrengende Version von Wedekind :-P )
Sunday´s joy: family lunch and the awakening of spring.

Frühlingsschnecke aka Nadelkissen
Snail aka pin cushion in spring colors

Im Frühling, meiner liebsten Jahreszeit, versetzt mich jede neue Knospe und jede Blüte in Begeisterung. Dieses ganz zarte, durchscheinende Grün macht glücklich.
In spring, my favorite season, I´m excited by every bud and blossom.  This very special springlike and translucent chartreuse makes me happy.
Kiwi


Apfelblüte / apple blossom


Stars und Sternchen


Inspiration kam von hier und hier . Ich verwendete bloß vorhandenen Stoffschnipsel in der Größe von 2,5 inch und 1,5 inch. Nach dem Nähen sind die einzelnen Quadrate gerade einmal 2 inch groß. Für den Größenvergleich habe ich eine Streichholzschachtel mitfotografiert.
Fun and fast miniquilt/pillow front. My inspiration came from here and here (obviously) but I didn´t want to make my stars wonky. I used only scraps. The star centers finish at 2", for the points I cut 1.5" squares. For size reference I took the picture with a box of matches.