Freitag, 20. Dezember 2013

wenn’s schneit [while it´s snowing]




Als es am ersten Adventsamstag schneite musste ich -in Hommage an eines meiner Lieblingskindergedichte von Christine Busta*)- einfach auch ein paar Papiersterne schneiden.
When it was snowing on the first saturday of advent I just had to cut a few paper stars in hommage to a favourite german childhood poem of mine*) sew them together and hang them on the kitchen window.


Das haben die Nachbarkinder währenddessen gemacht: sie haben aus dem bißchen Schnee sehr fleißig einen einen recht verdrießlichen Schneemann gebaut. Herrlich!
That´s what the kids in my neighbourhood made inwhile. Don´t you love how grumpy this snow man looks? Like: "Man! Not! enough! snow!"



*)
Sterneschneiden, wenn’s schneit
 
Zieh dein Mützlein auf die Ohren,
nachts hat’s Engelshauch gefroren,
und der Wind mit seiner Scher’,
schneidet Sterne, immer mehr.  

Sterne dort und Sterne hier,
komm, wir kaufen Buntpapier,
und wir schneiden Sterne auch,
aber nicht aus Engelshauch,
weil wir ja nur Menschen sind.
Himmelsschnee schneit nur der Wind.
 
(aus Christine Busta, Die Sternenmühle)


Sorry this beautiful poem is only in german, I cannot do it´s word rythm justice by translating it myself, you might try google translate on it but I won´t guarantee for the outcome ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Eure Kommentare!
I love to read your comments!