Dienstag, 23. September 2014

ein Schweinchen zum 70er [DIY piggy bank]


Wir waren zu einem 70. Geburtstag eingeladen. Bereits in der Einladung hatte der Jubilar einen sehr expliziten Wunsch kundgetan: er wünschte sich von jedem Gast einen gewissen Beitrag zu einem speziellen Geburtstagswunsch. 
Und weil man einem Älteren nicht einfach ein paar Scheinchen in die Hand drücken kann, während man ihn gönnerhaft in die Wange kneift oder so, habe ich ein Porzellanschweinchen mit Porzellanstiften bekritzelt und dieses dann mit Centmünzen gefüllt. Am Ende war das Schweinchen ganz schön schwer!


We have been invited to a 70th birthday where the birthday "boy" asked for a certain summ from each guest for a special birthday wish. We thought is was more elegant to hand over a piggy bank full of cent coins. So I got to scribble on a blank piggy bank. Fun! Filled with cents the piggy was quite heavy in the end.








Freitag, 19. September 2014

Schlafsack [sleeping bag]

Nein, über Babybodies traue ich mich immer noch nicht, aber dafür habe ich einen Schlafsack genäht. Er ist aus zwei Lagen Biobaumwoll- Jersey mit Baumwollbündchen, damit wendbar und hoffentlich warm genug, aber nicht zu warm. Irgendwie kommt mir der Schlafsack grad riesig vor? Vorlage war einfach ein gekaufter Jerseyschlafsack, Größe 0 bis 6 Monate. Ich bin gespannt.

Seite 1 /side 1



No, I still didn´t dare to sew a babyonesie myself but I made a sleeping bag using two lines of organic cottonjersey. So the sleeping bag opefully warm enough but not too warm and it can be used on both sides. My inspiration / pattern was a ready bought sleeping bag for 0 -6 month. I´m excited.

Seite 2 / side 2

Mittwoch, 17. September 2014

von der Skizze zum Quilt [from sketch to quilt]

 Meine liebsten Quiltmuster sind Sterne. Am Allerliebsten habe ich sogenannte sawtooth stars und chubby stars. Natürlich hatte es mir Camille Roskelley´s berühmter Swoon-Quilt (der wiederum auf den traditionellen carpenter´s wheel block zurückgeht) schon lange angetan. Für einen Babyquilt habe ich diesen Block aber nicht nur auf 40x40 inch vergrößert, sondern auch ein bißchen abgeändert, sodass er nun sowohl einen sawtooth star und einen chubby star beinhaltet- anstelle der flying geese hat mein Block lauter half square triangles und war dadurch wirklich flott zu nähen.


1st sketch

My favourite blocks are starblocks. Among those my very favourite are sawtooth stars and chubby stars. Naturally I´ve been enamored with Camille Roskelley´s Swoon  (which is her interpretation of the traditional carpenter´s wheel block) for quite a while. For this babyquilt I didn´t only enlargen the carpenter´s wheel block to 40x40 inches I also changed it a little bit so my block not only includes a sawtooth star but also a chubby star that surrounds it. Instead of flying geese I used half square triangles all over which made it very fast to sew. Nice side effect. If you are interested: all HST finish at 5".


layout before sewing the HSTs together


STOFFE:
alle einfärbige: eine Ikea Bettwäsche, die ich schon vor Jahren für Quiltzwecke zerschnitten hatte
weiß mit grauen Sternchen: Biobaumwolle aus dem örtlichen Stoffgeschäft
Giraffenstoff: Anne Kelle by Robert Kaufman, den mir meine Mutter lieberweise aus Wien mitgebracht hat


Sonntag, 14. September 2014

TUTORIAL: wie man einen EPP Greifball näht [how to sew an EPP baby ball]

NOCH MEHR Nähen über Papier im Juni [MORE EPP in June]


Im Juni? Ja genau. So lange ist das schon her, dass ich dieses kleine EPP Projekt vollendete, ich hab´s nur nie gezeigt. Aber je voller das "richtige" Leben, desto ruhiger ist es am Blog. 
Jedenfalls kann man so ein (für mich) laaaangweiliges Fußball-WM-Spiel auch verbringen: währenddessen einfach selbst einen herzigen Fußball Greifball nähen. Das Ganze dauerte nämlich vom Ausschneiden der Schablonen über das Heften bis zum fertigen Ball exakt so lange wie das Spiel Brasilien gegen Chile, inklusive Verlängerung und Elfmeterschießen. ;-)

EPP in June. Wait a minute. In June?? Yes it took me that long to show this little project that I finished way back in June. But the more is going on in my real life the quieter it is on the blog. Anyway: that was my way to spend a booooring soccer world cup game: sewing a cute soccer ball baby ball in while From cutting the templates to closing the last seam it took me exactly as long as the game Brazil against Chile, including overtime and penalty shoot out. ;-)

#1
Die -gratis- Schablonen gibt es hier unter "Greifball". 2x ausdrucken.
You can find the -free- templates here . Look for "Greifball", print 2 times.


#2
die 12 Papier Fünfecke und danach 12 Stoffrestln mit rd. 7mm Nahtzugabe passend ausschneiden
cut the 12 paper pentagons and then 12 fitting scraps, with about 1/4 seam allowance

 #3
heften
baste
 

 #4
rechts auf rechts legen und mit möglichst kleinen Stichen zusammennähen...
with right sides together sew with tiniy stiches...

 ...bis man eine solche "Blume" hat, danach die 2. "Blume nähen
...until you have one of those "flowers". Sew the second "flower"

 #5
die Seiten der "Blumen" schließen, bis solche "Körbchen" entstehen
close the sides of the "flowers" until you get those little "cups".


#6
diese Körbchen passen versetzt genau aufeinander, beim Zusammennähen eine Seite offenlassen zum Wenden und Stopfen
those cups fit onto each other, close the sides but leave 1 side open for turning and stuffing later on

 #7
vorsichtig das Papier entfernen
carefully remove the paper


 
#8 umdrehen (leider ohne Foto)
turn (sorry, forgot to take a picture)


Danach stopfte ich den Greifball mit Füllwatte und gab in die Mitte eine kleine Rasselscheibe (das macht den Ball sicher ein bißchen spannender beim Runterschmeißen) und schloss die letzte Öffnung mit einem Matratzenstich.
While stuffing the ball I put a little rattle in the middle (to make it more interesting to throw on the floor.) and closed it with an invisible closing stich.